26
Feb 15

Gefälschte Haarwuchsmittel

Das Geld soll fließen, das ist oftmals die Hauptsache beim illegalen Verkauf von Arzneimitteln. Besonders Potenzmittel, Diätpillen und Haarwuchsmittel werden immer wieder gefälscht, mit schädlichen Inhaltsstoffen versetzt und preiswert verkauft. Doch auch nicht zu preiswert, denn ein Großteil der Pillen hat einen erstaunlichen Preis. Aus einem bestimmten Grund: je höher der Preis, umso seriöser wirkt auch das Produkt, denn von den meisten Arzneimitteln aus der Apotheke weiß man, dass die Markenprodukte besser angenommen werden und vor allem teurer sind als preiswerte Eigenmarken.

Fälschungs-Stempel auf bunten Tabletten

Besonders von Haarwuchsmitteln sind einige Fälschungen unterwegs.

Vor bösen Überraschungen schützen

Besonders bei Haarwuchsmittel sollte man aufpassen, um nicht später eine böse Überraschung zu haben. Einige Haarwuchsmittel fördern genau das Gegenteil und Haare fallen plötzlich aus oder werden stumpf. Haarwachstum? Fehlanzeige! Besser, man greift zu wirklich empfohlenen Mitteln, informiert sich vorab in der Apotheke oder lässt sich von einem kompetenten Arzt beraten und eventuell sogar eine Haaranalyse machen.


06
Feb 15

Potenzmittel: Natürlich anstatt Pillen

Männer, die unter Erektionsstörungen leiden greifen in der Regel als erstes zur kleinen blauen Wunderpille namens Viagra. Bevor das Patent im letzten Jahr abgelaufen war schreckten jedoch viele aufgrund der Kosten davor zurück und griffen auf diverse Billigmittel zurück. Mittlerweile ist das Viagra-Patent abgelaufen und Konkurrenten des Pharmakonzerns Pfizer dürfen nun entsprechend Viagra-Generika auf den Markt bringen.
Leider wird im Voraus der Einnahme jedoch ein besonders wichtiger Punkt nicht bedacht – die Nebenwirkungen. Diese können jedoch schwere gesundheitliche Schäden zur Folge haben, von denen ein Teil in der folgenden Liste aufgezeigt wird:

•    Herzrasen
•    Hirnblutungen
•    Schwindel
•    Muskelschmerzen
•    Kopfschmerzen
•    Ohnmacht
•    Rötungen
•    Bluthochdruck
•    Dauer-Erektion / Priapismus
•    fördert das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle
•    uvm.

blue pills and condom

Viagra und entsprechende Generika können unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen und somit schwere gesundheitliche Schäden verursachen.

Angesichts dieser Liste sollte es sich jeder unter erektiler Dysfunktion leidende Mann einmal ganz genau überlegen, ob er wirklich solche Potenzpillen einnehmen möchte. Alternativen gibt es nämlich genug, wie beispielsweise die folgenden natürlichen Potenzmittel aus der Natur. Grundsätzlich verbessern all diese Mittel die Blutzirkulation, wodurch verbesserte Erektionen hervorgerufen werden. Dafür müssen sie jedoch dauerhaft und regelmäßig eingenommen werden.

•    L-Arginin
•    Asiatischer Ginseng
•    Safran
•    Yohimbim

Mehr Lust auf Sex bekommt man hingegen mit dem folgenden pflanzlichen Aphrodisiaken:

•    Muira Puama
•    Ginseng

Weitere Informationen zu natürlichen Potenzmitteln und Aphrodisiaken gibt es unter dem folgenden Link.


15
Jan 15

Neue fragwürdige Diät-Pille entwickelt

US-Forscher haben eine neue Diät-Pille entwickelt, die angeblich ein gezieltes Abnehmen ohne riskante Nebenwirkungen ermöglichen soll. Was man alles über das neue fragwürdige Präparat wissen muss kommt in der folgenden Übersicht.

Wie wirkt die neue Diät-Pille?

Im neu entwickelten Präparat ist der Wirkstoff Fexaramin enthalten. Dieser Wirkstoff sorgt dafür, ähnlich wie es andere Präparate auch tun, dass dem Körper ein falsches Sättigungsgefühl vorgegaukelt wird. Dadurch das er denkt er habe bereits gegessen sollen die überflüssigen Pfunde schnell purzeln. Seniorautor Ronald Evans vom Salk Institute for Biological Studies in La Jolla beschreibt die Wirkung folgendermaßen: „Diese Pille ist wie eine imaginäre Mahlzeit. Sie sendet die gleichen Signale aus, die normalerweise ausgesendet werden, wenn man eine Menge isst. Der beginnt Platz zu schaffen, um diese zu speichern. Aber das Medikament enthält keine Kalorien und bewirkt auch keine Änderung im Appetitverhalten“.

Welche Nebenwirkungen können eintreten?

Laut dem Forscher-Team hinter der neuen „Wunderpille“ soll es nahezu keine Nebenwirkungen geben, da Fexaramin nur im Darm seine volle Wirkung entfaltet. Grund dafür ist der Farnesoid X-Rezeptor. Hierbei handelt es sich um ein Protein, das zu Beginn jeder Mahlzeit freigesetzt wird und wichtige Signale an die Leber sendet. Es wird also infolgedessen die Fettverbrennung angeheizt. Allerdings treten in anderen Diät-Mitteln, die den Rezeptor bereits verwenden Nebenwirkungen auf, weil sie das Protein auch außerhalb des Darms aktivieren.

Wann soll die neue Diät-Pille auf den Markt kommen?

Bisher wurde das Medikament das den schnellen Abnehmerfolg verspricht nur an Mäusen getestet. Über einen Zeitraum von fünf Wochen bekamen die übergewichtigen Nage die Pille zugeführt wodurch folgende Ergebnisse verzeichnet werden konnten:
•    sinkender Körperfettanteil
•    sinkender Blutzuckerspiegel
•    sinkender Cholesterinspiegel
•    höhere Körpertemperatur (Forscher schließen auf erhöhten Stoffwechsel und stärkere Fettverbrennung)

Eine Anwendung des neuen Mittels soll laut den US-Forschern unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Und zwar idealerweise in Zusammenhang mit einer Diät und einem Lebensstilwandel.

Kritik an der Pille

Kritik ist an dem neuen Mittel durchaus angebracht. Zum Beispiel wird dem Körper durch das Vorspielen eines angeblichen Sättigungsgefühls nicht nur notwendiges Essen entzogen, sondern auch die darin enthaltenen Nährstoffe. Diese werden für die Aufrechterhaltung wichtiger Körperfunktionen dringend benötigt. Des Weiteren ist die Dauer des eintretenden Abnehmerfolges in Frage zu stellen. Denn eine dauerhafte Gewichtsreduzierung ist nur durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung und ein individuell zusammengestelltes Sportprogramm möglich. Auf Dauer ist dies nicht nur der gesündere Weg, sondern auch der günstigere.


06
Jan 15

Gesund ins neue Jahr

Mit Beginn eines neuen Jahres gehen auch immer die guten Vorsätze einher. Viele Menschen nehmen sich deshalb häufig vor mehr Sport zu treiben, mehr Zeit mit der Familie / dem Partner / Freunden zu verbringen, weniger TV zu schauen, mehr zu lesen, mit dem Rauchen aufzuhören und und und. Einer der beliebtesten Vorsätze für dieses Jahr ist, und war es auch in den vergangenen Jahren, sich gesünder zu ernähren. Das Doofe an „guten Vorsätzen“ ist nur leider, dass sie ziemlich häufig nicht eingehalten werden. Damit die Sache mit der gesunden und ausgewogenen Ernährung in 2015 aber garantiert klappt, kommen jetzt ein paar Tipps, die bei der erfolgreichen Umsetzung garantiert helfen.

Ab jetzt gesund!

Paprika statt Pillen

Nahrungsergänzungsmittel können manchmal sehr hilfreich bzw. sogar zwingend erforderlich sein. Menschen mit einer veganen Ernährung müssen beispielsweise zusätzlich Vitamin B12-Präparate einnehmen, um keinen Mangel des für den Körper so wichtigen Vitamins zu erleiden. Grundsätzlich gilt aber, dass Nährstoffe und Spurenelemente dem Körper in ihrer originalen Form zugeführt werden sollten, also nicht in Pillenform.

Kleeblatt 2015

Für viele Menschen hat auch 2015 wieder mit guten Vorsätzen begonnen.

Hilfreich kann beispielsweise eine Ernährungspyramide bei der Umstellung sein. Denn hier wird grob vorgegeben, welche Lebensmittel in welcher Menge im Speiseplan vorkommen sollten.

Mehr Bewegung

Zu einer gesunden Lebensweise zählt nicht nur die Ernährung, tägliche Bewegung ist mindestens ebenso wichtig. Wer bisher kam etwas in dieser Richtung unternommen hat sollte mit kleinen Schritten anfangen. Anstatt mit dem Bus zu fahren lieber das Fahrrad nehmen, insofern das Wetter es zulässt. So oft wie möglich Treppen laufen anstatt den Fahrstuhl zu nehmen. Aber dabei sollte es natürlich nicht bleiben: regelmäßige Sporteinheiten sollten ebenso in den Tagesablauf integriert werden. Wie wichtig Sport & Bewegung neben einer gesunden Ernährung für den Körper sind kann gar nicht oft genug betont werden!

Noch mehr Tipps für eine verbesserte Ernährung und mehr Sport im Alltag gibt es übrigens hier.


16
Dez 14

Weihnachtspause

Weihnachten steht vor der Tür. In acht Tagen ist es so weit. Wir verabschieden uns erst einmal in die Pause und wünschen Ihnen tolle Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir melden uns dann in 2015 wieder bei Ihnen!


09
Dez 14

Nahrungsergänzungsmittel gegen Gelenkschmerzen

Sportler haben, ob Kraft- oder Ausdauersportler, häufig unter Gelenkschmerzen zu leiden. Die Gründe hierfür können sowohl physisch bedingt sein, als auch durch fehlerhafte Bewegungsabläufe bei bestimmten Übungen hervorgerufen werden. Sie können aber auch einfach durch konstante Belastungen hervorgerufen werden. Welche Nahrungsergänzungsmittel gegen Gelenkschmerzen helfen, ob und welche Nebenwirkungen es gibt, wird jetzt verraten.

Glucosamin gegen Gelenkschmerzen

Rheuma-Schmerzpunkte 2

Bei Gelenkschmerzen kann der körpereigene Aminozucker Glucosamin helfen.

Glucosamin ist ein Aminozucker, der in der Pharamkologie vor allem als Mittel gegen Kniegelenksarthrose eingesetzt wird. Er kommt natürlich im menschlichen Körper vor und ist ein Bestandteil des Bindegewebes, des Knorpels und der Gelenkflüssigkeit.

Da Sportler-Gelenke regelmäßig belastet werden, kann es zu Abnutzungserscheinungen kommen. Besteht evtl. sogar ein Glucosamin-Mangel, können diese noch zusätzlich verstärkt werden. Durch Zuführung von Glucosamin im Rahmen der Ernährung kann diesem Zustand und einer Verschlechterung dessen entgegengewirkt werden.

Grundsätzlich sollte man bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln gegen Gelenkschmerzen auf eine hohe Qualität der Produkte achten und keinesfalls auf Billig-Varianten zurückgreifen.

Nebenwirkungen von Glucosamin-Nahrungsergänzungsmitteln

Meeresfrüchte-Allergiker sollten vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die Glucosamin beinhalten, unbedingt einen Arzt konsultieren. Der Grund dafür: Glucosamin wird aus Meeresfrüchten gewonnen.

Weitere Details zu diesen Nebenwirkungen können hier nachgelesen werden.

Empfehlenswerte Produkte

Öko-Test führte im Jahr 2012 einen Test bei Mitteln gegen Gelenkbeschwerden bzw. Gelenkpräparaten durch. Ausführliche Informationen zum Test, den einzelnen Produkten und den Testergebnissen können hier eingesehen werden.


11
Nov 14

Apotheken suchen Nachwuchskräfte

Schon vor zwei Jahren haben die Wissenschaftler des Instituts für Handelsforschung in Köln Apothekenleiter zur Nachfolgesituation befragt. Fragen wie die nach dem Nachfolger standen demnach in jeder dritten Apotheke innerhalb von fünf Jahren an. Über 60 Prozent hatten schon im Jahr 2012, zur Zeit der Befragung Probleme geeignete Nachwuchs-Fachkräfte zu finden.

apotheke

Apotheken suchen händeringend nach Nachwuchskräften.

Wieso fehlt der Pharmazeuten-Nachwuchs?

Gründe, warum Apotheken dringend Nachwuchskräfte suchen gibt es mehrere. Zum einen bleiben angehende Pharmazeuten während des Praktikums lieber in der Nähe ihrer Hochschule. Ländlich gelegen Apotheken werben zwar teilweise mit sehr verlockenden Angeboten. Haben aber dennoch sehr oft das Nachsehen.

Auch eine Befragung des Beratungsunternehmens Prof. Kaapke Projekte unter 500 Abiturienten gab Aufschluss über die schwere Suche nach geeigneten Fachkräften. Ohne konkrete Vorgaben wollten zwar 80 Prozent der jungen Leute studieren. Davon entschieden sich jedoch nur 3,4 Prozent für den Studiengang Pharmazie. Als die Studienrichtungen vorgegeben wurden entschieden sich immerhin 16 Prozent der am Studium interessierten Abiturienten für Pharmazie. Das Ergebnis lautet also: eine gezieltere Ansprache der Abiturienten könnte dabei helfen, dem zukünftigen Nachwuchsmangel entgegenzuwirken.

Zukunftsaussichten in der Pharmazie

Es fehlt übrigens nicht nur an Pharmazie-Studenten. Immer weniger junge Leute lassen sich zum Pharmazeutisch-Technischen Assistenten (PTA) ausbilden. Dies hängt vor allen Dingen mit dem Schulgeld zusammen, das aus eigener Tasche finanziert werden muss. Um sich vor dem drohenden Nachwuchsmangel zu schützen starten die deutschen Apotheker nun eine aufklärende Kampagne für die Nachwuchsinitiative. Mehr dazu kann auf der folgenden Seite nachgelesen werden.


30
Sep 14

Pillen gegen Fieber

Man having a flu

Bei einem starken Flieber sollte man auf eine Pille gegen Fieber zurück greifen

Wenn man Fieber hat, kann man auf viele verschiedene Produkte zurückgreifen. Die meisten Pillen gegen Fieber gibt es rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen.

Ibuprofen

Diese Pille gegen Fieber hat zusätzlich zu der Senkung des Fiebers noch andere Wirkungsgebiete. So kann man die Pille gegen Fieber auch bei sämtlichen Entzündungen einsetzten. Zudem lindert der Wirkstoff Schmerzen die stark bis sehr stark sind.

Paracetamol

Während der Wirkstoff Ibuprofen auch andere Einsatzgebiete hat, kann Paracetamol ausschließlich zur Fieberbekämpfung eingesetzt werden. Dieses wird durch die Pille gesenkt. Außerdem kann dieses Medikament auch schmerzen lindern. Jedoch kann es sein, das es bei sehr starken Schmerzen nicht richtig wirkt.

Holunderblüten

Dieses Medikament ist nicht im richtigen sinne eine Pille gegen Fieber. Die Holunderblüte fördert die Schweißbildung bei fieberhaften Erkältungskrankheiten. Außerdem wird durch die Holunderblüte Schwellungen und Entzündungen verringert.

Galgantwurzel

Auch die Galgantwurzel ist nur indirekt eine Pille gegen Fieber. Die Galgantwurzel hilft dabei, das Fieber zu bekämpfen. Dabei kann es sein, dass die Galgantwurzel alleine zur Fieberbekämpfung nicht ausreicht. So muss man gegebenenfalls auf ein weiteres Produkt zurückgreifen und dies zusätzlich nehmen. Außerdem lindert dieser Wirkstoff auch die psychovegetativen Beschwerden.

Lindenblüten

Bei einem leichten Fieber kann diese Pille gegen Fieber helfen. Die Lindenblüte ist dafür bekannt, nicht nur leichtes Fieber zu senken, sondern auch den Körper zu entwässern. Zusätzlich dazu kann diese Blüte auch den Husten stillen und Kopfschmerzen, sowie andere Schmerzen, lindern.

Phenazon

Phenazon ist dafür bekannt, Kopfschmerzen und vor allem Migräne zu lindern. Viele wissen nicht, dass man dieses Medikament auch bestens zur Fieberbekämpfung einsetzten kann. Zudem lindert dieser Wirkstoff auch Schmerzen bei einer Mittelohrentzündung.


24
Sep 14

Empfehlenswerte Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzung - Vitamine und Präparate

Viele Nahrungsergänzungsmittel sind wirkungslos und überteuert, einige sind jedoch ihr Geld wert.

Bevor man im Regal im Drogeriemarkt oder beim Online-Shopping einfach wahllos irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel aussucht, sollte man erst einmal herausfinden welcher „Typ“ man überhaupt ist.
Welcher Nahrungspräparate-Typ bin ich?
Quellen die Schränke und Schubladen schon über vor lauter Nahrungsergänzungsmitteln? Oder gibt es noch überhaupt keine Pillendöschen und Fläschchen daheim? Wer diesem Typ angehört, sollte dringend darüber nachdenken einige Nahrungsergänzungsmittel zu entsorgen, insofern diese nicht medizinisch verordnet worden sind.

Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, dennoch unter ein par bestimmten Mangelerscheinungen leidet, kann sich diese durch abgestimmte (am besten vom Arzt empfohlene) Nahrungsergänzungsmittel Abhilfe schaffen.

Omega-3-Fettsäuren

Gesunde Fette sind essentiell wichtig für einen aktiven und gesunden Stoffwechsel. Und zu den besten dieser Sorte zählen mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie beispielsweise Omega-3 und Omega-6. Erstgenannte sind jedoch häufig Mangelware im Gegensatz zu Omega-6. Nahrungsergänzungsmittel, durch die man den Omega-3-Haushalt aufstocken kann sind also durchaus sehr sinnvoll.

Vorher sollte jedoch überprüft werden, ob eventuell genügen Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung aufgenommen werden. Gesunde Öle (Kokos-, Oliven- & Hanföl) erhalten viele Omega-3-Fettsäuren. Auch in Fisch ist viel von dem gesunden Fett enthalten. Hierzu am besten Lachs essen.

Magnesium

Magnesium sorgt im menschlichen Körper dafür, dass die Enzyme arbeiten. Natürliche Quellen sind zum Beispiel die folgenden: grünes Blattgemüse, Amaranth, Kürbiskerne, Hafer(-flocken), Hülsen- und Trockenfrüchte, Rohkost und sogar Schokolade (nur die dunkle Variante).

Magnesium-Nahrungsergänzungsmittel sollten nur dann konsumiert werden, wenn trotz der richtigen Ernährung Mangelerscheinungen auftreten. Dazu gehören beispielsweise: Muskelzucken/-krämpfe, Kopfschmerzen, kalte Füße, innere Unruhe, Müdigkeit, Reizbarkeit, Verwirrtheit, Durchblutungsstörungen, Kreuz- und Rückenschmerzen und viele weitere.


18
Sep 14

Die Wirkung der “Pille Danach”

Das Schwangerschaftsrisiko nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr, vergessener Pille oder gerissenem Kondom steigt enorm. Innerhalb eines bestimmten Zeitraums hat man jedoch noch die Möglichkeit das Eintreten einer Schwangerschaft mit Hilfe der “Pille Danach” zu verhindern. Diese Methode der Notfallverhütung kann die Schwangerschaft meist zu einem hohen Prozentsatz verhindern. Wie die Pille wirkt und wie sicher diese Art der Verhütung ist, erklären wir Ihnen in Kürze.

Die Wirkung

Die “Pille Danach” soll den Eintritt des Eisprungs verzögern bzw. hemmen, damit das Follikel nicht weiter wachsen kann und der LH-Peak verzögert wird. Mit dem LH-Peak wird der höchst mögliche Anstieg der LH-Konzentration bezeichnet, der etwa 24 Stunden später zum Eisprung führen kann. Die Pille kann den Eisprung aber auch vermeiden, wenn die Konzentration bereits angestiegen ist und das Follikel bis zu 18 mm groß ist. Deshalb ist die “Pille Danach” bis zu fünf Tagen nach dem ungeschütztem Geschlechtsverkehr einnehmbar.

Der Eisprung wird dann ungefähr um fünf Tage verschoben. In dieser Zeit sterben die Spermien in der Regel ab. Die “Pille Danach” hat keinen Einfluss auf die Einnistung der Spermien und ist unwirksam, wenn diese bereits erfolgt ist. Aus diesem Grund sollte man bei Verdacht am besten so schnell wie Möglich den Frauenarzt aufsuchen.

Nach der Einnahme stellt sich die Periode in der Regel zum gewohnten Zeitpunkt ein. Es kann vorkommen, dass diese etwas stärker ist als gewohnt oder auch etwas früher beginnt.Danach sollte man am besten weiterhin doppelt verhüten.Antibabypille auf Zunge einer jungen Frau